dens_r
drholke.de
Schillerstr.49, 71522 Backnang
07191 - 68644
homeh
naviho
Tipps bei Provisorien
In den nächsten ca. 2 Wochen soll für Sie eine prothetische Arbeit in unserem Labor angefertigt werden. Während dieser Zeit haben wir die beschliffenen Zähne mit einem Provisorium aus Kunststoff (manchnmal auch aus Metall) geschützt. Einige wenige Dinge sollten Sie beachten:
 
Vermeiden Sie bitte nach Möglichkeit klebrige oder harte Speisen. Insbesondere größere Provisorien könnten sich lösen oder zerbrechen.
Sollte dieser Fall dennoch eintreten , kontaktieren Sie uns bitte umgehend, damit die Provisorien wiederbefestigt bzw. erneuert werden können. Die beschliffenen Zähne sollten nicht längere Zeit ohne Provisorium bleiben.
Für kurze Zeit bis zum Zahnarztbesuch können Sie ein abgelöstes Provisorium vorübergehend mit Zahnpasta wieder einkleben.
 
An manchen  Zähnen treten nach dem Beschleifen  leichte bis mittlere Schmerzen auf. Das ist durchaus normal, denn die Präparation stellt für den Zahn ein Trauma dar , von dem er sich erst wieder erholen muss. Dieser Nachschmerz ist mit leichten Präparaten wie Aspirin oder Paracetamol in der Regel gut in den Griff zu bekommen.
Ebenso können die Zähne reizempfindlich sein (bes. Költe , süß / sauer) , zumal die Provisorien nicht so fest abschließen wie der definitive Zahnersatz. Solche Empfindlichkeiten sind durchaus im Rahmen des Normalen,
 
Bitte wenden Sie sich bei jeglichen Fragen sehr gerne an uns. Wir wünschen Ihnen gute Besserung.
  zurück